Liebe Fahrerinnen und Fahrer,

der 5.11.2011 war der digitale Höhepunkt der Saison. 25 Fahrerinnen und Fahrer waren gemeldet. Am Start waren dann aber nur 22. Schade, weil so einige Teams nur mit zwei Fahrern am Start waren und trotzdem 8 Team gestartet sind. Das wird 2012 sicher anders.
So, nun zum Rennen. Um 12:05 Uhr öffnete die Boxengasse und die ersten Fahrzeuge gingen auf Ihre Trainingsrunden. Bewundert wurden hier schon die Fahrzeuge der Team SawHill und Lady Power, die beide im Look des Teams Flying Lizard Motorsports daher kamen. Allerdings im Gewand der 24 h von LeMans 2011. Schöne Modelle stellten alle fest.
Pünktlich um 13:50 Uhr war dann Park Ferme und alle Autos wurden kontrolliert. Alle Fahrzeuge wogen ohne Magnetkraft zwischen 101g und 104g. Das nenne ich mal geringe Serienstreuung. Anders sah es bei den Magneteinstellungen aus. Hier hatten wir im Standart eine Differenz zwischen 202g und 236g. Dank des Magnet Marshals und der aussenliegenden Magnete waren diese Differenzen schnell behoben, so dass die Streuung hier nur noch zwischen 220g und 224g lag. Diesen Wert werden wir auch für zukünftige Einsätze der Porsche festschreiben.
Dann kam um 14:20 Uhr mit etwas Verspätung die erste von acht Startampeln. Das erste Rennen ging direkt in der ersten Kurve in den ersten Unfall. Die Gast Teams SawHill und Henstedt-Ulzburg mussten sich erst einmal an das S hinter der Startlinie gewöhnen. Dann wurde ein spannendes erstes Rennen gefahren, in dem das Team Three Kings sich direkt mit 4 Runden Vorsprung absetzten konnte. Die Titelverteidiger (jetzt RCRZ + Freunde) konnten erst im zweiten Lauf eingreifen. Die Führung ging dann im Verlauf der Rennen durch die Rennpausen ein wenig hin und her, allerdings in der linearen Betrachtung konnten Three Kings den Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Auch das Team SRIG+Freunde konnte sehr schnell seine Position behaupten und den zweiten Platz bis zum Ende verteidigen. Platz drei für Team RCRZ Junior wurde erst nach ihrem 4. Lauf so richtig klar. Im ersten Lauf hatte das Team keinen guten Start erwischt und damit vielleicht sogar den 2. Platz verlohren.
Einige Teams hatten Pech mit dem Tanken, aber alle Probleme liessen sich während des Rennens beheben. Mit 10 Strafrunden über die Rennzeit vom 160 min in 8 Läufen verteilt, war das Rennen alles in allem sehr fair. Am häufigsten wurde die Strafe "Ausfahren aus der Boxengasse und Rammen eines anderen Fahrzeugs" bemüht. Das Team RCRZ+Freunde erhielt sogar noch eine Sonderrunde, weil ein "Tankknäul" nachfolgender Fahrzeuge den Wagen des Team einfach aus der Boxengasse geschoben hatte.
Wenn die Teams Lady Power, Henstedt-Ulzburg und SawHill mehr training auf unserer Strecke gehabt hätten, wäre das Ergebnis sicher anders ausgefallen. Vielleicht beim nächsten mal? Während Dream Team stark angefangen hatte mussten Sie in Ihrem 3. und 4. Lauf abreissen lassen. RCRZ+Freunde war nach einem verkorksten Start noch einige Zeit am Feld drann, aber dann musste Andreas die letzten drei Läufe allein fahren und die Konzentration ist hier doch schon sehr gefordert und es reichete nicht, um an der Spitze dran zu bleiben.
Nach Rennende lagen zwischen dem Sieger Team und der "Roten Laterne" Team Lady Power nur 75 Runden bei 8 Teams und 120 min Fahrzeit je Team. Im Vorjahr waren es 78 Runden und das Siegerteam hatte 38 Runden weniger gefahren. Alles in allem ein sehr dichtes Feld mit Leistungssteigerungen auf der ganzen Linie. Danke noch mal an Carrera für die gesponserten Preise, die hoffentlich auch demnächst Ihren Einsatz finden.
Ich hoffe jede Fahrerin und jeder Fahrer hatte etwas Spass, obwohl wir um eine gute Stunde überziehen mussten (zu viel Chaos und zu viele Fehlstarts). Ich freue mich jetzt schon auf das Rennen 2012.

              Der Termin 6 h-Rennen ist der 6. Oktober 2012 !